Hauptmenü
 
 
Training
 
 
Der Verein
 
 
Internes
 
 
Community
 
 

Jiu Jitsu

Jiu Jitsu 柔術

Willkommen bei den allgemeinen Informationen über Jiu Jitsu beim JCH zu folgenden Themenbereichen:

1. Welche Geschichte und  Ursprung hat Jiu Jitsu im allgemeinen?

2. Was bietet der Judo Club Holzwickede in Bezug auf Jiu Jitsu?

3. Wofür ist Jiu Jitsu zu gebrauchen?

4. Wieso ist Jiu Jitsu gut für mich?

5. Warum brauchen wir Jiu JitsuTechniken?

6. Wieso bekommt man Gürtel?

7. Wieviel Prüfungen gibt es?

8. Wie alt muss man sein, um Jiu Jitsuzu lernen?

9. Wo gibt es Probetraining und was sind die Voraussetzungen?

1. Welche Geschichte und Ursprung hat Jiu Jitsu im allgemeinen?

Jiu Jitsu (jap. 柔術, „Die sanfte/nachgebende Kunst“) ist eine von den japanischen Samurai stammende Kampfkunst der waffenlosen Selbstverteidigung. Jiu Jitsu kann unabhängig vom Alter und Geschlecht trainiert werden und bietet ein breites Spektrum von Möglichkeiten zur Selbstverteidigung und – unter anderem durch Stärkung des Charakters und Selbstbewusstseins – auch zur friedlichen Lösung von Konflikten.

Jiu Jitsu wurde von Samurai praktiziert, um bei einem Verlust oder Verbot der Hauptwaffen (Japanisches Schwert (Katana), Speer, Schwertlanze, Bogen, etc.) waffenlos oder mit Zweitwaffen weiterkämpfen zu können. Es wurde zunächst als geheime Kunst nur innerhalb des Adels weitergegeben, im Laufe der Zeit wurde es aber auch von nichtadligen Japanern ausgeübt.

Ziel des Jiu Jitsu ist es, einen Angreifer – ungeachtet dessen, ob er bewaffnet ist oder nicht – möglichst effizient unschädlich zu machen. Dies kann durch Schlag-, Tritt-, Stoß-, Wurf-, Hebel-und Würgetechniken geschehen, indem der Angreifer unter Kontrolle gebracht oder kampfunfähig gemacht wird. Dabei soll beim Jiu Jitsu nicht Kraft gegen Kraft aufgewendet werden, sondern – nach dem Prinzip „Siegen durch Nachgeben“ – soviel wie möglich von der Kraft des Angreifers gegen ihn selbst verwendet werden.

2. Was bietet der Judo Club Holzwickede in Bezug auf Jiu Jitsu?

Jiu Jitsu wird beim JCH als waffenlose Selbstverteidigung angeboten. Beim Training stehen Fitnessaspekte und vor allem die Schulung der technischen und auch kämpferischen Fertigkeiten im Vordergrund, um eine SV- Situation möglichst unbeschadet zu überstehen.  Jiu Jitsu bei  JCH soll vor allem den ambitionieren Neueinsteiger und Sportler ansprechen. Aber auch ehemalige Jiu Jitsuka, sowie Quereinsteiger aus anderen Kampfkünsten sind angesprochen, am regelmäßigen Jiu Jitsu Training teilzunehmen. 

3. Wofür ist Jiu Jitsuzu gebrauchen?

Jiu Jitsu soll den Sportler fit machen für eine SV-Situation. Aber auch die Schulung des  „Do“, also der Weg mit Selbstdisziplin z.B. seine(n) nächsten Gürtel und schließlich Meistergürtel zu erreichen, ist ein Aspekt von Jiu Jitsu.

4. Wieso ist Jiu Jitsu gut für mich?

Jiu Jitsu trainiert Körper und Geist und da wir das ganze Jahr in der Halle trainieren, kann man diesen Sport bei Wind und Wetter betreiben. Das Training steigert Fitness und Wohlbefinden.

5. Warum brauchen wir Jiu JitsuTechniken?

Jiu Jitsu Techniken dienen in erster Linie der Selbstverteidigung. Ambitionierte Sportler können aber auch an Wettkämpfen teilnehmen.

6. Wieso bekommt man Gürtel?

Der Gürtel wird benötigt, um den Anzug zusammen zu halten. Zusätzlich wird das Erreichen der nächsten Leistungsstufe durch die Gürtelfarbe angezeigt.

 

Die Schülergrade:

 

Kyu Grad

6. Kyu

5. Kyu

4. Kyu

3. Kyu

2. Kyu

1. Kyu


Gürtelfarbe

weiß

gelb

orange

grün

blau

braun

 

Die Meistergrade:

 

Dan Grad

 

1. Dan

 

2. Dan

3. Dan

4. Dan

5. Dan

6. Dan

7. Dan

 

8. Dan

9. Dan

10. Dan

japanisch

Shodan

Nidan

Sandan

Yondan

Godan

Rokudan

Nanadan

Hachidan

Kudan

Jūdan

Gürtelfarbe

schwarz

schwarz

schwarz

schwarz

schwarz

rot-

rot-

rot-

rot-

rot

weiß

weiß

weiß

weiß

7. Wie viele Prüfungen gibt es?

Erwachsene: Es gibt 5 Gürtelprüfungen für die sogenannten Schülergrade.

Kinder und Jugendliche: Hier gibt es noch Zwischenstufen, die durch einen Streifen der nächst höheren Gürtelfarbe angezeigt werden.

Wenn man diese Prüfungen durchlaufen hat, warten die Meisterprüfungen. Die ersten 5 Dan Grade werden durch Prüfungen erreicht. Danach werden die nächsten Meistergrade verliehen.

8. Wie alt muss man sein, um Jiu Jitsu zu lernen?

Jiu Jitsu kann man bei JCH ab 10 Jahren erlernen, generell ist ansonsten dem Einsteiger keine Altersgrenze gesetzt.

9. Wo gibt es Probetraining und was sind die Voraussetzungen?

Es kann am Probetraining in der Hilgenbaumhalle zu den üblichen Trainingszeiten am Dienstag und Donnerstag teilgenommen werden. Mitzubringen ist bequeme, saubere Trainingskleidung.

Publiziert am: Sonntag, 18. April 2010 (10152 mal gelesen)
Copyright © by Judo Club Holzwickede e.V.

Druckoptimierte Version

[ Zurück ]

Es gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.
© Judo Club Holzwickede
Design by Daniel Gerullis
Home Impressum Kontakt Kontakt